Preise von

Monatslinsen im Preisvergleich

Was sind Monatslinsen?

Monatslinsen für 30 TageMonatslinsen sind für eine Tragedauer von 30 Tagen vorgesehen. Wichtig ist hier der Zeitpunkt des Öffnens der versiegelten Einzellinsen-Box. Die Kontaktlinse darf nur in den darauffolgenden 30 Tagen getragen werden. Trägt man nicht jeden Tag Linsen, sollte man trotz der geringeren Nutzung die Kontaktlinsen 30 Tage nach Öffnung der Packung austauschen.
Benötigt man nur gelegentlich Kontaktlinsen lohnen sich manchmal auch Tageslinsen, da man bei diesen den Einsatz des Pflegemittels spart. Mehr darüber in unserem Artikel Monatslinsen oder Tageslinsen?


Die momentan wohl besten Monatslinsen? Ein Vergleich.

Aktionspreise bei Monatslinsen


* Bester Packungspreis der jeweiligen Linse bei einer Packung inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten. Zuletzt komplett aktualisiert am 18.04.2019. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge und Lieferkosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.


Alle Monatslinsen im Preisvergleich

Sphärische Monatslinsen

Torische Monatslinsen

Multifokale Monatslinsen


Über Monatslinsen

Monatskontaktlinsen sind zurzeit die beliebtesten Kontaktlinsen und stellen in Europa den größten Anteil an weichen Kontaktlinsen nach Trageintervall. Jedoch gewinnen Tageslinsen und 2-Wochenlinsen immer mehr an Bedeutung. Dabei sind Tageslinsen flexibler in der Anwendung und kommen ohne Pflegemittel aus. Durch die geringere Dicke bieten Tageslinsen auch mehr Tragekomfort.
2-Wochenlinsen sind etwas hygienischer und bieten die verhältnismäßig "frischeren" Kontaktlinsen zum Ende der Tragedauer. Doch Monatslinsen haben auch Nachteile. Nicht selten sind Monatslinsen in der dritten oder vierten Woche stärker mit stark haftenden Proteinen verschmutzt, verschlissen und reißen schneller. Somit ist die absolute Tragezeit bei Monatslinsen oftmals ungewollt kürzer als 30 Tage.

Das ist auch ein Grund, warum weiche Jahreslinsen an Bedeutung verlieren. Grundsätzlich anders verhalten sich harte Kontaktlinsen. Da diese aber keine festgelegte Tragezeit besitzen und extra geschliffen werden müssen (sehr individuell), wird auf diese Linsen nicht näher eingegangen. Hier geht es nur um weiche Linsen, insbesondere mit der Tragezeit von einem Monat. 

Da weiche Monatslinsen so sehr verbreitet sind, gibt es die entsprechenden Marken oft auch als torische Version mit zusätzlichem Ausgleich von Hornhautverkrümmungen (Astigmatismus) und als Multifokale Monatslinsen (Mehrstärkenlinsen) für die sogenannte Alterssichtigkeit (Presbyopie). Dort kommen neben den normalen Werten für die Sehstärke (Dioptrien), Basiskurve (BC, Radius) und Durchmesser auch noch weitere Werte dazu. Torische Linsen haben zusätzlich die Angabe von Zylinderwerten und der Achse, bei Multifokallinsen kommt eine Addition dazu. 

Bis auf die sogenannten Tag&Nacht-Linsen müssen Monatslinsen über Nacht in Pflegemittel eingelegt werden. Das kann eine Kombilösung oder ein Peroxyd-Reinigungssystem sein. Jedoch sollten Tag&Nacht Linsen auch zwischendurch gereinigt und von Ablagerungen befreit werden. Eine wöchentliche Reinigung und Pflege ist empfohlen.

Dauertragelinsen für den monatlichen Wechsel

Eine Besonderheit bei den Monatslinsen stellen die Dauertragelinsen dar. Diese speziellen Monatskontaktlinsen können 30 Tage am Stück getragen werden. Voraussetzungen sind extrem hohe Sauerstoffdurchlässigkeit dieser Linsen und die Freigabe vom Optiker.

Ein Beispiel für solche Linse zum Dauertragen sind die Air Optix Night & Day Aqua und deren Nachfolger Air Optix EX von Alcon oder die PureVision Kontaktlinsen von Bausch & Lomb. Jedoch klagen manche Dauerträger über nachlassenden Komfort der Linsen zum Ende des Zeitraums.


Es sind fast alle der normalen, frei erhältlichen Kontaktlinsenmarken im Vergleich enthalten. Durch unseren Preisvergleich auch sehr günstig zu kaufen. Auf Grund von Sortimentspolitik kann es jedoch vorkommen, dass bei einem bestimmten Produkt zeitweise nur ein Onlineshop als Anbieter und damit auch nur ein Preis vorhanden ist. Hier versuchen wir alternative Händler zu finden und diese in den Preisvergleich aufzunehmen, denn ein Vergleich lohnt sich ja nur mit vielen Shops. 
Einige Kontaktlinsen fehlen in der Übersicht. Das sind vor allem Handelsmarken von Optikern oder Optikerketten wie z.B. die kompletten iWear Kontaktlinsen (Apollo) oder die von Fielmann. 

Silikon Hydrogel bringt Vorteile

Besonders empfehlenswerte Monatslinsen sind die Air Optix Aqua bzw. die Air Optix plus Hydraglyde von Alcon (Ciba Vision), die Biofinity von CooperVision und die PureVision2 von Bausch&Lomb. Diese Kontaktlinsen werden aus Silikon-Hydrogel gefertigt und sind damit bis zu fünfmal mehr durchlässiger für Sauerstoff als die günstigeren Alternativen wie die Focus Visitint, Biomedics oder SofLens59 aus klassischem Hydrogel. Neuerdings hat auch der vierte große Hersteller, Johnson & Johnson eine eigene Monatslinse aus SilikonHydrogel auf dem Markt: die Acuvue Vita.

Eine bessere Gesundheit der Augen (mehr Sauerstoff für die Hornhaut), längere Tragezeiten und Vorteile bei trockenen Augen gehen mit Silikon Hydrogel einher. Weiterhin haben SilikonHydrogelLinsen einen geringeren Wassergehalt (besser bei trockenen Augen) bei deutlich höherem Tragekomfort. Eine absolute Empfehlung also.

Wer also gerne auf Monatslinsen aus modernem Material wechseln möchte, sollte sich die neue Marke des Herstellers unbedingt von einem Augenarzt oder Optiker anpassen lassen, um eventuelle Unverträglichkeiten ausschließen zu können.

Natürlich gibt es auch die spezielleren Monatslinsen für Hornhautverkrümmung  / Astigmatismus (torische) und Presbyopie / Altersweitsichtigkeit (multifokale) als Silikon Hydrogel Produkt. 

Beim Thema Unverträglichkeit sollte man zu den ProClear oder BioClear Kontaktlinsen zum monatlichen Austausch greifen. Diese sind aus einem biokompatiblen Material gefertigt und damit viel angenehmer für Träger mit sensiblen Augen. 

Wichtiger Hinweis

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass Brillenträger, die zum ersten Mal Kontaktlinsen nutzen möchten auf keinen Fall irgendwelche Linsen online kaufen und testen sollten. Eine Kontaktlinse (egal mit welcher Tragezeit) gehört unbedingt von einem Augenarzt oder Augenoptiker angepasst um gesundheitliche Schäden zu vermeiden. In dieser ersten Beratung werden Augen, Tränenfilm, Art der Fehlsichtigkeit (Sehschwäche) und Sehstärke untersucht. Denn die Sehstärke bei Linsen in Dioptrien ist durch den Abstand vom Auge anders als bei Brillen. 
Als nächsten Schritt sucht der Optiker die zum Auge am besten passenden Linsen heraus. Diese trägt man dann als Probelinse einige Tage und das Auge wird erneut untersucht. Erst wenn alles in Ordnung ist, gibt der Optiker die Linse für das Auge frei. Das ist dann die auf dieses Auge angepasste Marke.

Das gilt auch bei einem Wechsel der Marke. Nur der Fachmann kann den Tränenfilm analysieren, Astigmatismen feststellen und am Ende das verträglichste Material (und damit die Kontaktlinsenmarke) auswählen. Da sich die Sehstärke und andere Werte auch ändern können ist eine jährlicher Test der Augen beim Optiker empfohlen.

Für den Nachkauf der Linsen ist die Versorgung durch Onlineshops kein Problem, nur darf man nicht vergessen zu den regelmäßigen Augenuntersuchungen und Sehtests zu gehen. Sobald viele Kunden günstige Monatslinsen online bestellen überraschent es nicht, wenn die Augenoptiker Geld für die Anpassung einfordern. Das sollte einem die eigene Augengesundheit unbedingt Wert sein. Durch den Preisvergleich spart man meist trotzdem und hat die Sicherheit der regelmäßigen Nachkontrolle. 


Tageslinsen | 2-Wochenlinsen | Torische Kontaktlinsen | Multifokale Kontaktlinsen

Kontaktlinsen Vergleichen