Preise von

Frequency 55

Die Frequency 55 werden leider nicht mehr hergestellt. Für Neuanpassungen sollte man sich eventuell gleich an modernen Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen wie den bekannten Air Optix Aqua oder einer anderen sehr guten Monatslinse orientieren.


Die schon etwas betagten Monatslinsen Frequency 55 von CooperVision bieten einen umfangreichen Stärkenbereich von -10,00 dpt. bis +8,00 dpt. verteilt auf 3 unterschiedliche BC-Werte.

Dabei gelten die BC-Werte 8,6 und 8,9 für die Minuslinsen (bei Kurzsichtigkeit) und nur der BC-Wert 8,8 für die Pluslinsen (für Weitsichtige).

Da diese Kontaktlinsen keine weiteren Besonderheiten bieten, kann ein sehr niedriger Preis erreicht werden. Im Gegensatz zu den Biomedics 55, die unter anderem noch einen UV-Blocker bieten, ist das Preisniveau jedoch als leicht zu hoch einzuschätzen.

Für Neuanpassungen sollte man sich eventuell gleich an modernen Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen wie den bekannten Air Optix Aqua orientieren. Die Frequency 55 sind durch das Alter der Technolgie und der damit einher gehenden niedrigen Sauerstoffdurchlässigkeit nicht unbedingt zu empfehlen. 

Wenn man die Frequency 55 bereits trägt und gut zurecht kommt, sollte man natürlich bei diesen Kontaktlinsen bleiben, da ein Wechsel der Kontaktlinsen ohne besonderen Grund unnötig ist. Hier hilft auf jeden Fall der Gang zum Augenarzt oder Optiker, der je nach Augenbeschaffenheit geeignete, moderne Kontaktlinsen anpassen kann und gerne mit Rat und Tat behilflich ist.

Neben der Originalbezeichnung Frequency 55 werden diese Linsen auch unter den Namen Switch° Disposables vertrieben.

Die Frequency-Reihe umfasst außerdem die Frequency 55 AS (oder auch Aspheric) und die Frequency XCEL Toric (torische Version zum Ausgleich einer verkrümmten Hornhaut).
Die Frequency 58 UV wird leider nicht mehr hergestellt, da der Hersteller mit der Biofinity hier modernere Kontaktlinsen anbietet.

Kontaktlinsen Vergleichen