Preise von

Torische Kontaktlinsen

Wofür benötigt man torische Kontaktlinsen?

Torische Kontaktlinsen werden neben der Korrektur der Sehstärke zum Ausgleich einer regulären Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) verwendet.

Aktionspreise bei torischen Monatslinsen


* Bester Packungspreis der jeweiligen Linse bei einer Packung inkl. 19% MwSt. zzgl. der angegebenen Versandkosten je Händler (Details auf der Preisvergleichsseite der jeweiligen Kontaktlinse). Zuletzt komplett aktualisiert am 16.10.2017. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge und Lieferkosten möglich.
Jegliche Verantwortung oder Gewährleistung für Genauigkeit, Inhalt, Vollständigkeit, Legalität, Verlässlichkeit, Betriebsfähigkeit oder Verfügbarkeit von Informationen in den Ergebnissen wird abgelehnt.


Details zu torischen Kontaktlinsen

Torische Kontaktlinsen im Preisvergleich

Die im Preisvergleich präsentierten torischen Linsen stellen eine Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit dar. Jedoch haben wir versucht, die bekanntesten Marken wie AirOptix, Biofinity, PureVision oder SofLens aufzunehmen.

DK-Wert Tabelle für torische Kontaktlinsen

Torische Linsen aus Silikon-Hydrogel bieten sehr hohe Sauerstoffdurchlässigkeit. Wir haben die torischen Kontaktlinsen mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit von Dk-Werten über 100 aufgelistet:

Kontaktlinse Dk/t Wert H2O-Gehalt
Acuvue Oasys for Astigmatism
2-Wochenlinse
129 38%
Biofinity Toric
Monatslinse
128 48%
AVAIRA Toric
Monatslinse
116 46%
Air Optix for Astigmatism
Monatslinse
108 33%
PureVision 2 HD toric
Monatslinse
102 36%
PureVision toric
Monatslinse
101 36%

Der Wechsel auf eine Silikon-Hydrogellinse sollte unbedingt durch eine Neuanpassung beim Arzt oder Optiker vollzogen werden.

Details zu torischen Kontaktlinsen

Hornhautverkrümmung, auch Stabsichtigkeit oder Astigmatismus genannt, bezeichnet eine Fehlsichtigkeit, bei der die Strahlen auf der Netzhaut nicht zu einem Punkt, sondern auf eine Strecke oder Ellipse gebündelt wird. Das liegt daran, dass die Hornhaut nicht gleichmäßig gekrümmt ist, sondern - überspitzt ausgedrückt - Dellen hat. Durch die "Delle" in der Hornhaut (Cornea) wirkt das Bild leicht einseitig verzogen, einfach ausgedrückt sieht man mit einer Hornhautverkrümmung beispielsweise einen Punkt als Strich (oder Stab, daher Stabsichtigkeit). Das ist zwar eine etwas übertriebene Darstellung, aber die Verkrümmung der Hornhaut bricht natürlich das Licht anders als der Rest des Auges. Ein Astigmatismus bis zu 0,5 dpt ist durchaus normal und muss nicht zwingend korrigiert werden.

Möchte man auch bei stärkeren Astigmatismen ohne Brille auskommen, braucht man Linsen, die eine solche Hornhautverkrümmung ausgleichen können, torische Kontaktlinsen eben. Dabei wird gleichzeitig die normale Sehstärke (also eher die Sehschwäche) ausgeglichen.

Fachlich wird in zwei Arten von Hornhautverkrümmungen unterschieden

  • Astigmatismus regularis (regulärer Astigmatismus.)
  • Astigmatismus irregularis (unregelmäßiger Astigmatismus)

Regulärer Astigmatismus

Bezeichnet man eine einseitige Verkrümmung. Die "reguläre" Hornhautverkrümmung lässt sich recht leicht durch Kontaktlinsen und Brillen ausgleichen. Diese Form ist wesentlich stärker vertreten.

Unregelmäßiger Astigmatismus

Unregelmäßig ist hier eigentlich ganz gut beschrieben. Diese Form herrscht, wenn die beiden Hauptschnitte des Auges nicht im 90°-Winkel zueinander stehen oder Narben (und andere Unebenheiten) eine Verkrümmung hervorrufen. Diese Art lässt sich meist durch Brillen ausgleichen. Für Linsenträger gibt es je nach Schwierigkeitsgrad spezielle, handangefertigte Kontaktlinsen, die jedoch meist sehr teuer sind.

Was bedeuten die vielen verschiedenen Werte?

Daher gibt es bei torischen Linsen außer der Angabe der normalen Sehstärke in Dioptrien auch noch den Zylinder- und den Achswert um eine vollumfängliche Korrektur des Astigmatismus gewährleisten zu können. Wir kommen also auf folgende Angaben:

Bezeichnung Einheit steht für
Stärke / SPH / PWR dpt. Ausgleich der normalen, sphärischen Sehschwäche
Zylinder / CYL / Cylinder dpt. Ausgleich Hornhaut-verkrümmung
Achse / AX / AXIS Grad (°) Lage der Verkrümmung - bei Linsen meist in 10°-Schritten
Radius / BC / Basiskurve mm Die Krümmung der Linse. Dieser Wert wird vom Produkt vorgegeben.
Hier gibt es oft nur einen (max. 2) Wert je Linsenmarke.
Durchmesser / DIA mm Durchmesser der Linse, hier gibt es nur einen je Marke.
Wassergehalt % Der Wassergehalt der jeweiligen Marke.
Sauerstoff-durchlässigkeit Dk/t Wert für Sauerstoff-durchlässigkeit. Siehe Dk/t-Tabelle.

Für wen eignen sich torische Kontaktlinsen?

Die torischen Linsen eignen sich für Patienten mit einem kurzsichtigen oder weitsichtigen Astigmatismus bei denen die Hornhaut stark verkrümmt ist und somit korrigiert werden muss. Die Augen sollen mindestens einmal jährlich von einem Augenarzt oder Optiker untersucht werden. Für alterssichtige ist diese Art von Kontaktlinsen leider nicht geeignet hier helfen nur Multifokale Kontaktlinsen, die es jedoch in der Regel nicht als torische Variante gibt. Ansonsten kann jeder Linsenträger bei Notwendigkeit auch torische Kontaktlinsen tragen.

Wie funktioniert das?

Torische Kontaktlinsen besitzen normalerweise einen Prismenballast, der das Gewicht mit Absicht ungleich verteilt. Dies führt dazu, dass sich die Linsen über die Schwerkraft in eine passende Position drehen. Dies funktioniert aber nur, solange man den Kopf gerade hält. Einige Hersteller haben die Stabilität der torischen Kontaktlinse hinsichtlich dieser Problematik verbessert und werben mit den entsprechenden Technologien. So zum Beispiel das Accelerated Stabilisation Design (ASD) der Acuvue Oasys for Astigmatism oder das Auto-Align der PureVision 2 HD toric. Bei diesem modernen Exemplaren von torischen Kontaktlinsen bleibt die Kontaktlinse viel stabiler in ihrer Position und erleichtert dem Träger ein stressfreies Sehen.

Hier eine Gegenüberstellung einer klassischen Zentrierung mittels Prismenballast gegen ein modernes Stabilisationsverfahren.

Prismenballast

Bei einem Prismenballast ist der schwere Teil der Linse immer unten. Sobald man den Kopf neigt, dreht sich die Linse aus der optimalen Position heraus. Moderne Designs versuchen dies zu umgehen und sind so konzipiert, dass die Linse mit jedem Lidschlag erneut optimal ausgerichtet wird. Mehr darüber bei der Vorstellung der Acuvue Oasys for Astigmatism.

Damit der Optiker genauestens feststellen kann, welche Werte benötigt werden, müssen Achs- und Zylinderwerte ausgemessen werden, damit die Hornhautverkrümmung auch richtig ausgeglichen werden kann.

Diese Werte können nur durch den Augenarzt oder Optiker bestimmt werden. Der jeweilige Anpasser kann zudem helfen, die Kontaktlinsen richtig einzusetzen.

Welche Arten von torischen Linsen sind erhältlich?

Die Linsen sind als Tages-, Monats-, Jahres-, aber auch als 2-Wochen-Linsen erhältlich, die Pflege entspricht derselben der normalen Kontaktlinsen.

Vor allem der Bereich der torischen Tageslinsen erfreut sich immer mehr Zuspruch und wird von den Herstellern daher auch stark erweitert.

Eine entsprechende Pflege zur täglichen Anwendung erhält man in der Regel überall, wo auch die Kontaktlinsen zu erwerben sind. Die PureVision 2 Toric sind zudem als Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen auch für das Tragen über Nacht geeignet.

Es kommen auch immer wieder neue torische Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel auf den Markt. So zum Beispiel die Biofinity Toric die den höchste Sauerstoffdurchlässigkeit bei torischen Monatslinsen bieten.

Vorteile von torischen Linsen

Neben dem angenehmen Tragekomfort zeichnen sich die Linsen auch durch andere Vorzüge wie zum Beispiel das Nicht-Einschränken des Blickfeldes und das Nicht-Beschlagen aus. Die meisten Vorteile von Kontaktlinsen werden hier aufgezählt.
Im Prinzip gelten alle Vorteile von Kontaktlinsen im Allgemeinen auch für torische Linsen, nur dass hier jeder Kontaktlinsenträger mit einer Verkrümmung der Hornhaut deswegen nicht gleich auf Kontaktlinsen verzichten muss.

Anpassung der Kontaktlinsen extrem wichtig

Da torische Kontaktlinsen sehr speziell sind, müssen diese durch einen Fachmann - also einem Augenarzt oder Optiker - individuell auf das jeweilige Auge angepasst werden. Weiterhin sollte man unbedingt bei der angepassten torischen Linse bleiben und nicht einfach so den Hersteller wechseln. Jeder Hersteller nutzt unterschiedliche Systeme, um den Ausgleich in die Linse zu integrieren. Die Anpassung erlaubt dem Optiker, genau die richtige Linse (also Marke) zu finden. Somit kann nur der reine Nachkauf über das Internet empfohlen werden. Ganz wichtig sind regelmäßige Kontrollen. Einmal im Jahr sollte der maximale Rhythmus sein, besser noch jedes halbe Jahr. So kann jegliche Änderung am Auge, mögliche Reaktionen auf das Kontaktlinsentragen und vieles mehr frühzeitig erkannt werden.

Die jeweiligen Hersteller setzen unterschiedliche Materialien und Designs ein, auch deswegen sollte bei einem Wechsel der Kontaktlinsenmarke unbedingt eine erneute Anpassung beim Arzt oder Optiker vorgenommen werden.

Ob Astigmatismus (auch Stabsichtigkeit genannt) bei Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit - es werden bis zu 20 Dioptrien durch torische Kontaktlinsen bis zum fast vollständigen Sehvermögen korrigiert. Bildverzerrungen entstehen bei richtiger Anpassung nicht mehr.


Tageslinsen | 2-Wochenlinsen | Monatslinsen | Multifokale Kontaktlinsen

Kontaktlinsen Vergleichen