Kontaktlinsen Preisvergleich
Preise von

Biofinity XR

Nach dem großen Erfolg der Biofinity Monatslinse aus Silikon-Hydrogel brachte CooperVision erwartungsgemäß die torische Variante gegen Hornhautverkrümmung (Biofinity Toric) und die multifokale Variante (Gleitsichtlinse) Biofinity Multifocal. Doch was CooperVision unlängst ankündigte, bricht mit allen Erwartungen: Die Biofinity XR!


Packung mit 6 Linsen
Dioptrien (PWR/SPH)von +20.00 bis -15.00 dpt
Basiskurve, Radius (BC)8.60
Durchmesser (DIA)14.00
Wassergehalt48%
DK/t-Wert128
Packungen:

Preis für 2 x 6er Packungen Biofinity XR

Mehr Preise

Alle Preisangaben inkl. 19% MwSt. *Gesamtpreis der Air Optix Aqua Monatslinsen Monatslinsen inkl. MwSt. und Versandkosten (bei Lieferungen innerhalb Deutschlands). Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge und Lieferkosten möglich. Jegliche Verantwortung oder Gewährleistung für Genauigkeit, Vollständigkeit und Legalität wird abgelehnt.

Die Biofinity XR ist eigentlich keine eigenständige Kontaktlinse, sondern nur die Bezeichnung der Biofinity Monatslinse mit erheblich umfangreicheren Stärken. 

XR - gibt es schon und ist doch ganz neu

XR steht für eXtended Range, also erweiterter (Stärke)Bereich oder Parameterbereich. Es ist nicht das erste mal, dass CooperVision eine XR-Version auf den Markt bringt. Bei der biokompatiblen Proclear-Reihe hat der Hersteller schon die Proclear Toric XR und die Proclear Multifocal XR entwickelt. Doch sind hier eher die Zylinderwerte (bei der toric) und die Addition (Nahbereich bei der Multifocal) erweitert worden. Eine normale Linse mit erweitertem Bereich gab es bisher nicht. Und damit ist die Biofinity XR völlig neu im Konzept und vorerst einzigartig.

Neue Linsenträger braucht das Land?

Bisher kam die Biofinity nur für Menschen mit Kurzsichtigkeit (Myopie) von bis zu -12.00 Dioptrien und Weitsichtigkeit (Hyperopie) bis zu +8.00 Dioptrien in Frage. Mit der Biofinity XR können nun auch die Bereiche von -20.00 bis +15.00 Dioptrien abgedeckt werden. Für viele Brillenträger mit solch starken Korrekturen ist das ein Segen. Denn gearde im Plusbereich sind die Brillengläser extrem dick. Die Kontaktlinsen zwar auch, aber das sieht man von außen ja nicht.

Visualisierung der erweiterten Stärken der Biofinity XR - hier in dunkelblau.

Silikon-Hydrogel macht's möglich

Bei weichen Austauschlinsen mit klassischem Hydrogel als Ausgangsmaterial kommen gerade die Pluswerte an die Grenze der Sauerstoffdurchlässigkeit (niedriger Dk-Wert von unter 10). Die sowieso schon gerade mal so ausreichende Versorgung mit Sauerstoff wird durch die dicke der Linse noch herabgesetzt. Somit waren gesundheitliche Grenzen für maximale Stärken gesetzt.
Mit modernen Kontaktlinsen aus Silikon-Hydrogel ist die Sauerstoffversorgung bis zu fünfmal höher. Somit können Kontaktlinsen aus Silikon-Hydrogel wesentlich größere Bereiche in der Korrektur der Sehschwäche ausgleichen, als es vorher möglich war. CooperVision hat diese Theorie in die Praxis umgesetzt und ist damit der erste Hersteller, der mit der Biofinity XR eine Silikon-Hydrogel-Kontaktlinse mit erweitertem Bereich präsentiert.

Verzicht auf Zusätze macht die Biofinity XR verträglicher

Das patentierte AQUAform Material (comfilcon A) macht sowohl die normale Biofinity als auch die Biofinity XR zu besonders verträglichen Vertretern ihrer Art. Der mittlere Wassergehalt von 48% bringt dauerhaft hohen Tragekomfort. Dazu verzichtet CooperVision auf jegliche Beschichtungen oder Zusätze auf der Linse. Das macht die Biofinity XR zu einer perfekten Linse für sensible Augen. Weiterhin ist die Biofinity XR eine gute Wahl bei Problemen mit trockenen Augen und für das verlängerte Tragen freigegeben.

Mehr über die Vorteile des Materials auf der Preisvergleichsseite der "normalen" Biofinity oder bei der Übersicht über alle Biofinity Kontaktlinsen.

Seit Ende 2017 gibt es auch für die torische Biofinity eine XR-Version (Biofinity XR Toric). Diese besitzt dann stärkere Zylinderwerte und besser aufgelöste Achsen. 


Mehr zur Biofinity XR beim Hersteller CooperVision .