Preise von

Farbige Kontaktlinsen

Farbige Kontaktlinsen sind nicht nur zu Halloween sehr beliebt. Dem normalerweise Nicht-Kontaktlinsenträger werden die verschiedenen Werte nicht viel sagen, denn damit man Beschwerdefrei Farblinsen tragen kann, müssen die Werte stimmen. Und das meint nicht die Sehstärke ;).

Doch auch für den Kontaktlinsenträger ist einiges unbekannt, denn der Bereich der farbigen Kontaktlinsen teilt sich auf in drei große Gebiete.

  • Farbverstärkende Kontaktlinsen
  • Farbverändernde Kontaktlinsen
  • Motivlinsen / Funlinsen

Bevor wir auf die einzelnen Bereiche eingehen, hier noch einige Infos für absolute Neulinge.

Allgemeine Informationen zu Farblinsen

Farbige Kontaktlinsen

Bei normalen Kontaktlinsen gibt es neben der Sehstärke noch zwei andere Werte, die immer mit angegeben werden. Zum einen ist es der sogenannte BC-Wert und zum anderen der DIA.
Besonders zu beachten ist außerdem, dass farbige Kontaktlinsen durch den zusätzlichen Aufdruck meist viel weniger Sauerstoff an das Auge lassen, als normale Kontaktlinsen.
Das trifft vor allem auf farbverändernde Kontaktlinsen und Motivlinsen zu.
Bitte also nicht länger Tragen als erforderlich und bei Unregelmäßigkeiten oder Irritationen sofort zu einem Augenarzt oder Optiker.

Generell gilt: Bei einer vom Augenarzt oder Optiker angepassten Kontaktlinse hat man ein viel geringeres Risiko. Denn durch Materialunverträglichkeiten, falschen Umgang oder die einfach die falschen Werte kann man dem Auge sehr schaden. Das geht bis zu schweren Entzündungen und permanenter Kontaktlinsenunverträglichkeit!

Sehstärke

Jeder Brillen- oder Kontaktlinsenträger kennt die Sehstärke, die in Dioptrien angegeben wird. Dabei steht ein Plus (+) vor dem Wert, wenn es sich um eine Stärke für Weitsichtige handelt. Also dann, wenn man die Sehhilfe zum lesen benötigt.
Für die Kurzsichtigen, die Ihre Sehhilfe benötigen um in der Ferne scharf sehen zu können, steht ein Minus (-) vor dem Wert.

Farbige Kontaktlinsen gibt es normalerweise in vielen Stärken. Im Unterschied zu normalen Kontaktlinsen werden Farblinsen auch ohne Stärke angeboten. Im Shop steht dann entweder "plan" oder 0,00 dpt. als Wert, manchmal auch +/-0,00dpt.

Wichtig: Wer Brillenwerte hat, kann diese nicht 1:1 bei Kontaktlinsen anwenden. Durch die unterschiedliche Entfernung der brechenden Linse zum Auge müssen die Werte je nach Abstand der Brillengläser umgerechnet werden. Das kann nur ein Augenoptiker oder Augenarzt.

BC-Wert

Der BC-Wert steht für Basiskurve (original engl. Basis Curve) und wird auch als Radius bezeichnet. Der BC-Wert gibt die Krümmung der Kontaktlinse an, also wie ein flacher oder tiefer Teller. Dabei steht ein hoher Wert für eine flache Krümmung (z.B. BC 8,9) und ein niedriger Wert für eine starke Krümmung (z.B. BC 8,6). Der BC-Wert steht dabei in Relation zum Durchmesser und kann damit nicht wirklich bei Kontaktlinsen mit unterschiedlichen Durchmessern verglichen werden.
Weiterhin deckt eine weiche Kontaktlinse auch einen gewissen Krümmungsbereich ab, was auch von der Flexibilität des Materials abhängt.

Den richtigen BC-Wert für den Kontaktlinsenträger kann nur der Optiker oder Augenarzt bestimmen!

DIA

Der DIA gibt den Durchmesser an (engl. Diameter). Weiche Kontaktlinsen sind immer größer als die Regenbogenhaut (auch Iiris - also das bunte im Auge) - nur damit sind farbige Kontaktlinsen erst möglich.
Für den Kontaktlinsenträger ist der DIA meist uninteressant - Werte für den DIA liegen zwischen 13,8 mm und 14,5 mm.

Weitere Werte gibt es bei Kontaktlinsen, die eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) ausgleichen. Diese sogenannten torischen Kontaktlinsen werden hier genauso wenig berücksichtigt wie multifokale Kontaktlinsen für Altersweitsichtigkeit. Denn für farbige torische Kontaktlinsen gibt es nur wenige Angebote und bei farbigen Multifokalen keine.

Farbverstärkende Kontaktlinsen

Kommen wir zu den Farblinsentypen. Die sogenannten farbverstärkenden Kontaktlinsen sind wie der Name schon sagt "nur verstärkend".

Im Klartext bedeutet dies, dass diese Art von Farblinsen nur getönt ist. Dabei ist die Kontaktlinse komplett getönt! Man kann also nur helle Augen zu einer anderen Farbe tönen (was manchmal komisch aussieht, oder die eigene Farbe intensivieren (daher manchmal auch die Bezeichnung "farbintensivierende Kontaktlinsen").

So werden mit farbverstärkenden Linsen helle, blassblaue oder graue Augen leuchtend blau oder grün - aber niemals dunkelbraune Augen hellblau!

Durch die Tönung sieht man am Anfang alles in dem Farbton der Kontaktlinse, dieser Effekt wird aber über die Tragezeit weniger spürbar.

Farbverändernde Kontaktlinsen

Bei farbverändernden Kontaktlinsen ist fast alles möglich. Denn bei dieser Art Farblinsen wird ein Aufdruck mit der entsprechenden Farbe auf die Kontaktlinsenoberfläche aufgebracht.
Damit man noch was sieht, ist in der Mitte ein unbedrucktes "Loch" für die Pupille.

Mit farbverändernden Kontaktlinsen kann man auch aus dunklen Augen helle machen.

Der einzige störende Effekt ist die dynamische Anpassung der Pupille an die Lichtverhältnisse. Die Pupille zieht sich ja bei viel Licht (helle Sonne) zusammen und weitet sich bei schlechten Lichtverhältnissen wie in der Dämmerung.
Da der Aufdruck der Farbkontaktlinse ja nicht veränderbar ist, kann es vorkommen, dass man bei hellem Licht die ursprüngliche Augenfarbe am Innenrand der bedruckten Kontaktlinse sieht. Anders herum kann man selbst den Rand der Kontaktlinse wahrnehmen, wenn die Lichtverhältnisse schlecht sind und die Pupille größer wird um mehr Licht einzufangen. Dann wird die Pupille größer als das "Loch" in der farbigen Kontaktlinse.

Bei farbverändernden Kontaktlinsen kann es Einschränkungen für den Straßenverkehr geben - bitte die jeweiligen Hinweise der entsprechenden Kontaktlinsen befolgen!

Motivlinsen - Funlinsen

Die dritte Gruppe sind die sogenannten Motivlinsen. Die Funktionsweise entspricht der farbverändernden Kontaktlinse - jedoch imitiert der Aufdruck nicht eine andere "echte" Augenfarbe.
Denn Motivlinsen wollen ja genau dies nicht! Hier steht der Spass im Vordergrund. Ob als Deutschlandfahne, als Reptilienauge - einfach nur weiß, rot, schwarz oder im Twilight-Stil - Motivlinsen setzen jeder Verkleidung die Krone auf.
Daher werden diese besonderen Kontaktlinsen auch oft als Funlinsen bezeichnet.

Mit Motivlinsen die nächste Kostümparty entern

Das Haupteinsatzgebiet von Motivlinsen ist natürlich der Karneval. Doch die besonders extravaganten Motivkontaktlinsen kommen bei sogenannten Mottoparties zum Einsatz. Mit dem entsprechendem Mottoparty-Kostüm wie dem Draculaoutfit oder als Außerirdischer - die Möglichkeiten sind vielfältig. Auch große Szenetreffen wie das Wave-Gothic-Treffen in Leipzig sind am Ende riesige Mottoparties und gerade dort trifft man auf jede Menge Motivlinsen in Aktion.

Dabei sind jedoch einige Punkte zu beachten:

- Motivlinsen gibt es meist nur als Planlinsen - also ohne Sehstärke. In den meisten Fällen darf man mit Motivlinsen nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

- Außerdem sollte man diese Linsen nur solange auf dem Auge lassen wie nötig, da die Sauerstoffversorgung durch den zusätzlichen Aufdruck sehr schlecht ist.

Für die meisten Träger von Motivlinsen steht der Spaß im Vordergrund und die Einschränkungen dieser Art von Kontaktlinsen stellen oft kein Problem dar. Dagegen sind "normalen" farbigen Kontaktlinsen viel häufiger im Alltag anzutreffen und glücklicherweise auch alltagstauglich.

Farbige Kontaktlinsen gibt es in vielen Online-Versandhäusern.

Wichtig: Bei der Geburt sollte auf farbige Linsen verzichtet werden, da die Ärzte mögliche Komplikationen unter anderem auch an einer Veränderung der Augenfarbe feststellen können.


Mehr Wissen

Kostenübernahme von Linsen durch die Krankenkasse?

Kontaktlinsen von der Steuer absetzen?

Wo kann ich Kontaktlinsen auf Rechnung kaufen?

Kontaktlinsen unter 18 Jahren?

Kontaktlinsen Vergleichen